Wie spielt man ein Event? / Fröhlicher Erntetag

  • Haihai^^


    Der Ursprungspost ist von Schlewi, ich übernehme ihn sicherheitshalber hier mit her, da er sehr gute Tipps gibt.



    Wie spielt man ein Event ?


    Das Wichtigste vorweg: nicht einfach drauf stürzen !



    Jedes Event beginnt mit der Abwägung: lohnt sich das oder nicht ?
    Das muß jeder für sich selbst entscheiden, auch, ob er/sie das Event teilweise oder komplett spielt.



    Gleichgültig, wie die man sich entscheidet: jetzt kommt das Wichtigste, nämlich die Planung !



    Es gibt zwei Ansätze:
    1) ich gehe von der Anzahl der geforderten Pflanzen aus und teile sie durch den Ertrag jeder Ernte. Daraus ergibt sich die Anzahl der benötigten Anpflanzungen.
    2) ich sehe mir an, wann ich während des Events Zeit habe und überlege mir, wann ich ernten und säen kann. Daraus ergibt sich die Zahl der für mich geplanten Ernten. Wenn ich die geforderte TP-Anzahl durch die geplanten Ernten teile, komme ich auf den benötigten Ertrag pro Ernte.



    Beispiel zu 1):
    gefordert: 20000 TP
    Anbau auf allen möglichen Feldern, also 776 kleine Felder (mit je zwei Haustieren sind es 768 Felder)
    Mit KAC ergibt das pro Ernte 776 x 3 = 2328 TP netto. Ich brauche also grob gerechnet 9 Ernten (9 x 2328 + 776)= 21728 Stück
    Beispiel zu 2):
    wie oben, nur daß ich überlege: wann habe ich Zeit ?
    Nehmen wir an, man kann Wochentags drei Ernten schaffen, am Wochenende nur zwei wegen Wetter/Familie/Ausgehen usw..
    Der erste Tag geht für die Vermehrung drauf, die erste Vollaussat geht erst am Abend und läuft über Nacht. Am letzten Eventtag geht nur eine Ernte, weil das Eventende in die Arbeitszeit fällt.



    Dann kann man
    am 26.8.: 0
    am 27.-29.8.: je 3, also 9 Ernten
    am 30.8. + 31.8.: je 2, also 4 Ernten
    am 1.9.: 3 Ernten
    am 2.9. eine Ernte
    einfahren, macht insgesamt 17 Ernten.
    20000 Stück / 17 = 1177 Stück pro Ernte (grob gerechnet) ==> die schaffe ich mit 400 kleinen Feldern und KAC. Baumwiese und Insel werden also gar nicht benötigt !



    Das genau ist die Art und Weise, in der ich Events spiele. Ich pflanze nur auf der Hauptwiese und der Wilden Wiese an, wenn ich genug Ernten realisieren kann.



    Die Baumwiese belasse ich so, denn die Großbäume sind wichtige EP-Bringer. Die Insel nutze ich für die TP ebenfalls nicht, weil die BEP für die TP zu wenig sind.
    Aktuell ist das Emmer :56 BEP, dagegen Hibiskus (8 h): 108 BEP. Der Anbau von TP auf der Insel bedeutet tagelangen BEP-Verlust. Dafür ist man schneller durch.



    Konkret lief das Event für mich dann so:
    nachmittags 1. Vermehrung auf 10 grossen Feldern mit Wasser, Dünger und Superdünger. Den SD habe ich mit Weisser Unschuld (-10%) und Stollen (-5%) aufgepeppt.
    Dadurch ergibt sich die Anbauzeit von: 8 x 0,8 (Wasser) x 0,9 (Dünger) x 0,25 (SD mit HWP) = 1,44 Stunden oder 1 h 27 h
    Zur Erhöhung des Ernteertrages habe ich KAC und Susi-Dünger verwendet, was pro grossem Feld ein plus von 4 Stück (2 für den KAC, 2 für den Susi-Dünger) bedeutet.
    Pro grossem Feld kommen also 9 TP zusammen.



    Diese 90 TP habe ich in einem zweiten Vermehrungsgang auf 88 große und zwei kleine Felder ausgebracht. Da alle HWP noch laufen, ergibt sich: 88 x 9 TP + 2 x 4 TP (auf kleine Felder keinen Susi-Dünger) = 800 Stück.



    Über Nacht kamen dann 400 auf die beiden Wiesen.
    Dann war ich im Rhythmus: 3x täglich 1200 Stück, am Wochenende 2x 1200 Stück.
    Das heisst: 400 Stück (Anfangsbestand aus der Vermehrung) plus 15 x 1200 = 18000 plus 1600 TP aus der letzten Ernte, von der ja nichts mehr angebaut wird.
    Macht zusammen: 20000 Stück TP mit Vermehrung und 16 Ernten. Die 17 Ernten oben waren auch nur grob gerechnet, weil dort weder ein Rest aus der Vermehrung noch die Nichteinsaat der letzten Ernte berücksichtigt ist.



    Jetzt mal ein anderes Beispiel:
    Aussaat auf HW, WW und BW, die zusammen 202+202+184 = 588 kleine Felder haben. Die Insel brauche ich für die Baha-Quests.
    Dann sähe der Plan so aus:
    1. Vermehrung mit Wasser, Dünger, SD, Susi und KAC = 90 Stück
    2. Vermehrung mit Wasser, Dünger, SD und KAC = 630 Stück (Weil ich auf 588 Feldern anbaue, verwende ich keinen Susi-Dünger mehr).
    3. Anbau 3x täglich / 2x täglich am WE:
    27. - 29. je 3 Ernten täglich a 3 x 588 Stück = 1764 TP Nettoertrag pro Ernte, also 3 Tage x 3 Ernten x 1764 Stück = 15876 TP
    30. zwei Ernten a 1764 Stück = 3528 Stück, macht zusammen: 19404 Stück.
    4. Jetzt kurz Stop. Der bestand ist jetzt 19404 plus die 588, die ich noch nicht wieder eingesät habe. Macht zusammen: 19992 Stück.
    Jetzt muss ich nicht wieder alles voller TP stellen. Die fehlende Anzahl (hier 8 )kann man leicht durch 2 grosse Felder erledigen. Den Rest der Farm kann man schon wieder umbauen, wenn man möchte, z.B. für fehlende Tiere oder andere Pflanzen.
    Man sieht: schon die grobe Planung zeigt, dass man im obigen Fall (3 Wiesen, KAC) am Samstag fertig wäre.
    So hat man noch Puffer, falls man Ernten auslassen muss oder (wie ich) die Ernte schlicht und einfach verschnarcht.



    Man muss übrigens nicht zwingend KAC verwenden. Kürbismarmelade (KM) reicht auch.
    Beispiel: 20000 TP, Zeit für 15 Ernten
    Grob gerechnet brauche ich also 20000/15 = 1333,3, also 1334 Stück pro Ernte.
    Wenn ich auf allen Feldern (776 Stück) mit KM anbaue, habe ich 1552 Stück Nettoertrag pro Ernte.
    Ich kann also schneller fertig werden oder z.B. die Insel nur jedes zweite mal mit TP bepflanzen.
    Der Plan sähe dann so aus:
    1. Vermehrung mit Wasser, Dünger, SD, Susi und KAC = 90 Stück
    2. Vermehrung mit Wasser, Dünger, SD, Susi und KAC = 810 Stück (Weil ich auf 776 Feldern anbaue, verwende ich nochmals 90 Susi-Dünger.
    3. Anbau 3x täglich / 2x täglich am WE:
    27. - 29. je 3 Ernten täglich a 2 x 776 Stück = 1552 TP Nettoertrag pro Ernte, also 3 x 3 x 1552 = Stück, also 13986 TP
    30.+31. zwei Ernten täglich a 1552 Stück = 6208 Stück, macht zusammen: 13986 + 6208 = 20176 Stück + die 34 Rest aus der Vermehrung, also 20210 Stück ==> fertig !
    Jetzt habe ich immer noch Zeit, evt. benötigte Pflanzen und Tiere anzubauen.



    Das mal zur Eventplanung.



    Noch Tipp zur Vermehrung:
    da man die Vermehrung ja mit nur 10 grossen Feldern startet, kann man auf dem Rest eventuell benötigte Pflanzen oder Tiere anbauen, je nachdem, was gefordert wird.
    Beim Mittelalterevent waren dass Mais und Gurken.
    Das soll es erst mal gewesen sein.



    Grüße



    Edit: es gibt natürlich noch viel feinere Methoden, Events zu spielen, zum Beispiel in dem ich eine Punktlandung bei der TP-Anzahl versuche oder mit Zwischenanpflanzungen arbeite, weil ich Zeit habe und die Leerlaufzeiten minimieren will. Auch auf die Möglichkeiten der Komfortfelder wurde hier noch gar nicht eingegangen.
    Daher drohe ich mit der Fortsetzung dieses Posts

    Alzreateria: 9023086; Farm/Baha: 93/237 Baumsterne: 6.790; A/B/F/M/S: 3/5/5/5/4
    Tempelkammern: 8 offen; Markt: 30; ZB: 34; Altes offizielles Forum: 09.08.2010
    ::girlengel::::girlbonsai:::00009419:

  • Fröhlicher Erntetag: Doppelte EP für Pflanzen



    Tolle Sache, wenn es doppelte EP für Pflanzen gibt.
    Trotzdem kein Grund, das Denken zu vergessen und alles abzureissen.



    Also:
    die längste Pfanze mit den meisten EP ist die Nelke.
    Wenn ich die auf Komfortfeldern ausbringe, und so mit SD( Weisse Unschuld + Stollen !), Wasser, Dünger usw. versorge, dass sie um 10:00 Uhr morgen fertig ist, bekomme ich 118 x 2 (doppelte EP wegen KF) x 2 (EP-Tag) = 472 EP.
    Ohne jede Rechenhilfe komme ich sofort drauf, dass ich Turbobäume auf keinen Fall abreisse !



    Pro kleinem Feld gerechnet bekomme ich 118 EP. Dazu kommt aber, dass ich Feld-relevante HWP wie Zucchini-Apfel-Kuchen und Karottenbrot einsetzen kann.
    Das ergibt dann 118 (Grundwert) + (60% und 20%) = 118 x 1,8 = 212,4 EP.
    Alle XXL-Bäume, die mindestens 200 EP ergeben, würde ich stehen lassen !
    Ställe kann man pauschal abreissen und ersetzen.



    Übrigens: Nelke braucht 18,9 x 4 (KF) x 0,25 (SD mit Weisser Unschuld und Stollen) x 0,8 (Wasser) x 0,9 (Dünger) = 13 h 4 min mindestens, also müsste die ganze Sache um ca. 21:00 Uhr auf dem Acker sein.



    Auf der Insel sieht das wieder anders aus:
    Grüntee: 132 BEP, auf KF mit ZAK und KB = 132 x 2 x 2 x 1,8 = 950,4 BEP
    Pro kleinem Feld kommen also 237,6 BEP zusammen. Das schafft kein XXL-Baum (Moringa: 230 BEP).
    Aber es gibt Werkstuben, die besser sind:
    - Bikini pink
    - Teppichknüpferei rot und pink
    - Esstäbchenbude orange, rot und pink



    Also: Insel umbauen auf KF, Rest kleine Felder, oben genannte Stuben stehen lassen.
    Der Grüntee braucht dann 9 x 4 x 0,25 x 0,8 x 0,9 = 6,48 h, also 6 h 29 min mindestens. Kann man also abends in Ruhe nur mit dem sowieso gepimpten SD anpflanzen, läuft dann ohne Wasser und Dünger 9 h.



    Anmerkung:
    Falls man Langzeitpflanzen wie Nelken oder Grüntee nicht freigeschaltet hat, hilft nur rechnen.
    Wachstumszeit = (Dauer der Pflanze) x 0,25 (SD-HWP) x 0,8 (Wasser) x 0,9 (Dünger) = 72% der normalen Wachstumsdauer.



    Beispiel: Rosen
    EP: 96
    Wachstummszeit: 10,8 (normal) x 0,72 = 7,76 Stunden mindestens.
    Ergibt: 96 x 2 x 2 x 1,8 = 691,2 EP, pro kleinem Feld also 172,8 EP.
    XXL-Bäume mit über 170 EP würde ich also stehen lassen !



    Beispiel: Paprika
    BEP: 84
    Wachstumszeit: 6 h x 0,72 = 4,32 h oder 4 h 19 min mindestens
    Ergibt: 84 x 2 x 2 x 1,8 = 604,8 BEP, pro kleinem Feld also 156,2 BEP.
    In diesem Falle würde ich XXL-Bäume, die mehr als 150 BEP bringen, stehen lassen !



    Zusammenfassung (Nelken und Grüntee):
    Farm:
    - Turbobäume stehen lassen
    - XXL-Bäume > 200 EP stehen lassen
    - Nelken auf KF, SD (Weisse Unschuld, Stollen), Wasser, Dünger
    - vor der Ernte: ZAK und Karottenbrot (Feldernte-relevant)
    Insel:
    - alles abreissen, maximale Komfortfelder bauen und die längste mögliche Pflanze ansetzen
    (Ausnahme: die 6 oben genannten Werkstuben !)
    Keine Nelken und kein Grüntee:
    - hier muss leider gerechnet werden, was sich lohnt !

    Alzreateria: 9023086; Farm/Baha: 93/237 Baumsterne: 6.790; A/B/F/M/S: 3/5/5/5/4
    Tempelkammern: 8 offen; Markt: 30; ZB: 34; Altes offizielles Forum: 09.08.2010
    ::girlengel::::girlbonsai:::00009419: